Monday, October 23, 2017
Kunden-Login:
Pole
Position
HOME

F1 Vorschau
F1 Rückblick
F1 Kalender 2008

Auto Reports
Reise Reports
Foto-Galerie
Wir über uns
Feedback
 

powered by
iWaveSolutions.com

 

 
  Auto Reports

 

Dodge Grand Caravan

Technische Daten:
Den Grand Caravan gibt es entweder mit einem 180 PS, 3,3-Liter V6-Motor oder mit einem 3,8-Liter V6-Motor mit 215 PS Leistung. Vom Verbrauch her ist der Grand Caravan der sparsamste Minivan in den USA.

Fahrverhalten:
Wir haben den Grand Caravan in den USA getestet – und müssen zugeben, das Tempolimit doch hin und wieder überschritten zu haben. Auf dem Highway zwischen der Dodge/Chrysler-Heimat Detroit und dem Indianapolis Motorspeedway hat man genügend Gelegenheit, es auch mal laufen zu lassen. Und man fühlt sich wohl in diesem Minivan, selbst bei Geschwindigkeiten von umgerechnet 150 Stundenkilometern schwebt man auf der Interstate dahin, völlig ruhig und souverän läuft es. Die Beschleunigung ist mit 180 bzw. 215 PS kein Problem, und wer dann doch lieber nicht in eine Radarfalle rauschen will, der schaltet den einfach zu bedienenden Tempomat ein.

Stadtverkehr:
Der Grand Caravan ist zwar ein Minivan, aber steht in Sachen Wendigkeit einer normalen Limousine in nichts nach. Egal ob auf dem Highway oder in der Stadt – das Auto macht einfach Spaß. Und die großen Fenster sorgen für beste Rundumsicht auch im dichten Stadtverkehr.

Infotainment:
Für die Erwachsenen gibt es vorne Radio mit CD-Wechsler, und ein besonderes Highlight findet sich im Wagenhimmel. Wenn Ihre Kids auf langen Fahrten das Quengeln anfangen, dann klappen Sie doch einfach den kleinen Bildschirm aus und unterhalten Sie ihre Kleinen mit dem DVD-Video-System!

Komfort der Fahrgäste:
Hier schlägt die ganz große Stunde des Grand Caravan – denn der Begriff „Mini“-Van ist beinahe untertrieben. Man fühlt sich nicht wie in einem Auto, sondern wie in einem Wohnwagen. Drei Sitzreihen bieten genügend Platz auch für Großfamilien oder für ihren Freundeskreis. Fahrer- und Beifahrersitz sowie die beiden Sitze in Reihe zwei bieten Komfort wie im Wohnzimmersessel. Armlehnen an allen vier Sitzen, der Fußraum mehr als ausreichend, hier heißt es für die Passagiere: zurücklehnen, Füße ausstrecken, entspannen. Das könnte auch der Fahrer, wenn er sich nicht auf den Verkehr konzentrieren müsste ...Und die „Notbank“ in der dritten Reihe entspricht dem Standard normaler Rückbänke in anderen Autos. Wenn man sich hinten reinsetzt und die Rückenlehnen von Reihe zwei nach vorne klappt, kann man sogar die Beine ausgestreckt hochlegen! Dazu kommen natürlich die obligatorischen Getränkehalter und jede Menge Staufächer vor, neben, unter den Sitzen.

Stauraum:
Ja – und das ist der Wahnsinn! Die drei Sitzreihen haben wir ja schon angesprochen, und das beste: Reihe zwei und drei lassen sich mit ein paar wenigen Handgriffen ausbauen, je nach Platzbedarf. Einfach umklappen und herausheben. Sie fahren mit der Familie in den Urlaub ? Einfach die hintere Bank raus, hinter den beiden vorderen Sitzreihen haben jede Menge Koffer Platz. Die können Sie auch einfach hochkant stellen, da der Grand Caravan sehr hoch ist – Sie haben übrigens trotzdem freie Sicht nach hinten. Oder es geht mit der Schwiegermutter zum Möbelkaufen? Dann die hintere Bank raus und einen Sitz aus Reihe zwei. Sie haben dann zu dritt gemütlich Platz, können aber locker auch noch Regale und Schränke im entstandenen Stauraum stapeln. Und wenn Sie nur Fahrer- und Beifahrersitz installiert haben, dann könnten Sie eigentlich ihren Umzug mit dem Grand Caravan erledigen- Mit einem Wort: ein multi-flexibles Platzwunder!

Was uns positiv überrascht hat:
Die Türen öffnen sich wie von Geisterhand. Ein Knopfdruck genügt – und schon gleiten die seitlichen Schiebetüren auf und wieder zu. Dasselbe gilt für die Heckklappe. Das ist nicht nur ein schönes Spielzeug, sondern vor allem superpraktisch. Wer kennt das nicht: man kommt vom Einkaufen, balanciert die Einkaufstüten, Kartoffelsäcke und Weinflaschen, hat vielleicht noch den Nachwuchs auf dem Arm, und dann geht es los. Bis man den Schlüssel endlich im Schloß hat und die Tür aufgemacht, ist entweder die Hälfte schon heruntergefallen oder man muß vorher erst einmal alles umständlich absetzen. Und so drückt man einfach mit einem freien Finger auf den Schlüsselanhänger, die Türen und die Heckklappe gehen auf und man kann alles gleich da abladen, wo es hingehört. Selbstverständlich schließen sich die Türen ebenso automatisch, damit Sie Ihre Einkäufe auch genauso bequem wieder ausladen können. Ihr einziges Problem wird dann sein: warum bekomme ich meine Haustür nicht genauso einfach auf?

Zurück

   
 

Alle Texte, Daten und Fotos dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt  -  Copyright  © 2002-12 - Pole Position Reports Stracke GmbH